Versicherungsrecht und Strafrecht

Als Versicherungsnehmer kommt man im Schadensfalls schnell in den Verdacht, strafbare Handlungen begangen zu haben - in der Regel zu Unrecht. 

Versicherungsrecht und Strafrecht

Versicherer scheuen nicht davor zurück, sich ihrer Leistungspflicht durch falsche Anschuldigungen zu entziehen. Wir klären mit Ihnen die Vorwürfe und wehren diese ab.

Versicherungsrecht und Strafrecht

Ein in der Versicherungswirtschaft gebräuchliches Sprichwort sagt: 

„Der Versicherungsschutz endet im Schadensfall.“ 

Dieser scherzhaft gemeinte Satz ist leider bittere Realität. Die deutschen Versicherer erwirtschaften jedes Jahr knapp 200 Milliarden Euro an Prämieneinnahmen und satte Gewinne. 

Dennoch werden viele Versicherungsnehmer im Schadensfall zu Unrecht abgewiesen, Regulierungen abgelehnt oder verschleppt. Gerade bei hohen Schadenssummen, etwa in der Gebäudeversicherung nach einem Brandschaden, werden Versicherungsnehmer sogar zu Unrecht beschuldigt oder gar kriminalisiert. Nach meiner Erfahrung werden immer öfter Vorwürfe auch in strafrechtlicher Hinsicht erhoben: Der Vorwurf des Versicherungsbetruges (Betrug, § 263 StGB oder Versicherungsmissbrauch, § 265 StGB), der Urkundenfälschung (§ 267 StGB), der Sachbeschädigung (§ 303 StGB) oder sogar der Brandstiftung (§ 306 StGB) werden von Versicherern oft und leichtfertig erhoben. Versicherer unterhalten eigens Spezialabteilungen. Das Magazin „Der Spiegel“ schreibt über die bei den Versicherern eigens eingerichteten Spezialabteilungen: 

„Ziel der Einrichtung: Versicherungskunden kriminelles Verhalten nachzuweisen.“ 

(Der Spiegel, „Versichert und Verraten“, Nr. 30/2015, S. 10 f.). 

Dabei ist den Gesellschaften oft jedes Mittel recht und werden teilweise Einwendungen regelrecht konstruiert. 

Solche Vorwürfe sind aber stets sehr ernst zu nehmen, denn sie wirken sich auch auf die zivilrechtliche Regulierung und zivilrechtliche Gerichtsverfahren aus. Dringt ein Versicherer mit solchen strafrechtlichen Vorwürfen durch, kann es zu Beweiserschwernissen bis hin zum Anspruchs- und Prozessverlust kommen.

Auch strafrechtlich ist Vorsicht geboten, weil die Ermittlungsbehörden und Strafgerichte entsprechende Vorwürfe sehr ernst nehmen und man schnell vom geschädigten Opfer zum Straftäter gemacht wird.

In versicherungsrechtlichen Schadensfällen ist deshalb schon bei Schadenseintritt anwaltlicher Rat und entsprechende Vertretung geboten: Bereits die Schadensmeldung und die ersten Gespräche mit Mitarbeitern des Versicherers oder Schadensregulierern wie auch das Ausfüllen von Fragebögen müssen unbedingt sorgfältig und zutreffend erfolgen, um rechtliche Nachteile zu vermeiden.

Wenn Sie ins Fadenkreuz des Versicherers oder gar bereits der Ermittlungsbehörden gelangt sind, dann ist doppelte Vorsicht geboten: Hier ist eine Koordinierung der strafrechtlichen Verteidigung und zivilrechtlichen Durchsetzung von Ansprüchen nötig.

Wir begleiten Sie gerne von Anfang an bei der Regulierung Ihres versicherungsrechtlichen Schadens, um mögliche rechtliche Schwierigkeiten bis hin zur Strafverfolgung zu vermeiden oder im Falle zu Unrecht erhobener Vorwürfe die richtige Abwehrstrategie zu entwickeln. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Sie können uns gerne Ihren Fall unverbindlich schildern. Als Rechtsanwälte sind wir zur Verschwiegenheit verpflichtet und Geheimnisträger.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und nehmen schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

KONTAKT
Fragen

Jetzt beraten lassen!

Stellen Sie uns Ihre rechtlichen Fragen. Einfach Formular ausfüllen und absenden - wir melden uns umgehend.
KONTAKT

Testimonials

Das sagen Mandanten über Dr. Sven Jürgens

ENGAGIERT

"In einem Internet-Video wurde ich auf Dr. Jürgens, im Gespräch über Arbeitsrecht mit einem anderen Anwalt, aufmerksam. Den Kontakt stellte ich über Anwalt.de her und in kurzer Zeit erhielt ich von ihm persönlich einen Rückruf. Wir hatten ein sehr freundliches Gespräch, in welchem schon deutlich wurde, wie engagiert und wissend Dr. Jürgens ist. Ob es arbeitsrechtlich nun weiteren Kontakt geben wird, hängt von der Sichtung meiner zugesandten Unterlagen sowie den eigentlichen Chancen auch wirtschaftlicher Art ab."

Dieter H.

"Danke, Herr Jürgens, für ihre Hilfe! Wir haben uns sehr gut bei ihnen aufgehoben gefühlt und sind froh, das wir gegen die Allianz gewonnen haben! Herzliche Grüsse."

BRANDSCHADEN REGULIERT

Frank B.

@anwalt.de

AUFHEBUNGVERTRAG 

"Absolut kompetent, schnell und freundlich.
Ein Lichtblick in der deutschen Servicelandschaft!"

Stefan B. 

AUGEN-OP

"Vielen Dank für die sehr kompetente Vertretung in einem nicht sehr einfachen und langwierigen Fall, der aber dann zu vollster Zufriedenheit für mich ausgegangen ist."

Jörg M. 

TELEFONISCHE RECHTSBERATUNG

"Meine Mail anfrage an Rechtsanwältin Juliane Frey leitete diese an Rechtsanwalt Dr. Jürgens wegen Überlastung weiter .Herr Dr. Jürgens hat sich innerhalb von 24 Stunden bei mir telefonisch gemeldet und mich sehr gut beraten. Die Beratung war Kostenlos.
Nochmals vielen Dank für die gute und ausführliche Beratung."

Stefan B. 

@anwalt.de

KÜNDIGUNG

"Ich kann Herrn Dr. Jürgens nur jedem weiterempfehlen. Seine Beratung ist spitze, er selbst ist sehr kompetent. Er erklärt alles bestens und lässt keine Fragen unbeantwortet. Bei Fragen ist er auch jederzeit erreichbar, was Gold wert ist."

Mirco G.

RÜCKMELDUNG

"Herr Dr. Jürgens hat sehr schnell auf meine Anfrage reagiert. Zudem die offene Frage umfassend beantwortet. Top!"

Werner S.

ERSTBERATUNG KÜNDIGUNG

"Herr Dr. Jürgens hat mich zeitnah, ausführlich,fair und kompetent in meiner Angelegenheit beraten und mir schnell weitergeholfen. Äußerst empfehlenswert!"

Stefan B.

@anwalt.de
MEHR TESTIMONIALS

Medien

Dr. Sven Jürgens ist bekannt aus der Berichterstattung von u. a. 
Medien
© Copyright 2021 - Dr. Sven Jürgens
apartmentenvelopegraduation-hatphone-handsetmap-markersmartphone
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram